Angemeldet bleiben
Back to Top

Jahresabschluss / Bilanz

Einreichung im Firmenbuch der Republik Österreich

Der Jahresabschluss hat ein möglichst getreues Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens zu vermitteln. Rechnungslegungspflichtige Unternehmen müssen jährlich für das vorangegangene Geschäftsjahr einen Jahresabschluss erstellen.

Mit der online Firmenbuch-Abfrage kommen Sie schnell und einfach zu einem Jahresabschluss (Bilanz) eines Unternehmens.

Sie erhalten den Jahresabschluss sofort mit Download. Es steht der zuletzt eingereichte Jahresabschluss zur Verfügung und (wenn verfügbar) auch von vergangenen Jahren.


Inhalte im Jahresabschluss

Der Jahresabschluss besteht aus der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

In der Bilanz muss auf der Aktivseite das Anlage- und das Umlaufvermögen, auf der Passivseite das Eigenkapital, die Rückstellungen, die Verbindlichkeiten sowie die Rechnungsabgrenzungsposten gesondert ausgewiesen und aufgegliedert werden.

Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) enthält eine Aufgliederung der Erträge und Aufwendungen; der Jahresüberschuss oder Jahresfehlbetrag sowie der Bilanzgewinn oder Bilanzverlust sind gesondert auszuweisen. Die GuV ist neben der Bilanz ein wesentlicher Teil des Jahresabschlusses, jedoch ist sie nicht immer zwingend zu veröffentlichen. Hierbei spielen mehrere Faktoren eine Rolle wie Höhe der Bilanzsumme, Höhe des Umsatzes, Anzahl der Arbeitnehmer.

Im Anhang zum Jahresbericht müssen die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung sowie die darauf angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden so erläutert werden, dass ein möglichst getreues Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens vermittelt wird.

Mitunter ist auch ein Lagebericht abzugeben.

Beispiel: Eine kleine GmbH muss laut Gesetz nur eine verkürzte Bilanz und einen kurzen Anhang einreichen. Eine GuV muss in diesem Fall nicht eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Jahresabschluss
HF DATA SERVICEDESK
+43 1 981 16-800